Niedernberg Niedernberg

Seniorenbeirat Niedernberg: Letzte Vorträge und Abschluss der Reihe: „Wir unterstützen die Charta“

23.11.2017
Der Sonntagabend des 12. November war der Abschluss der Veranstaltungsreihe, angestoßen und organisiert durch den Seniorenbeirat Niedernberg.

Etwa 45 Interessierte kamen in Santa Isabella zusammen um drei Vorträge zu hören (s. Bericht). Dies war zugleich der Abschluss der Reihe: „Wir unterstützen die Charta“. Gestartet war diese Reihe aus Vorträgen und Filmabenden bereits Anfang Oktober. Das verbindende Ziel der verschiedenen Angebote war die öffentliche Aufmerksamkeit für die Belange sterbender Menschen und der im Hospizdienst tätigen Begleiter. Statt einem Eintritt gab es immer die Gelegenheit sich mit einer Spende zugunsten des Ökumenischen Hospizverein Miltenberg zu beteiligen und so die Arbeit der ehrenamtlichen Hospizbegleiter zu unterstützen. Die gesammelten Spenden wurden durch die Gemeinde Niedernberg aufgestockt, auch in Anerkennung der Beteiligung an der Vorbereitung und Umsetzung der Reihe.

 Monika Fecher eröffnet

 Der 2. Bürgermeister Jürgen Klement überreichte zum Abschluss des Abend einen Scheck über 250€ an den Vorsitzenden des Hospizvereins Miltenberg, Dr. Matthias Salefsky. In Summe kamen etwa 150 Menschen zusammen, hörten Vorträge, diskutierten den Film „Blaubeerblau“ in der Spätlese oder im Jugendtreff, informierten sich als Eltern im Hinblick auf die Trauerbegleitung von Kindern oder über die Arbeit der Hospizvereine. Immer war auch die Möglichkeit zur Unterzeichnung der „Charta zur Betreuung Sterbender“ gegeben. In Santa Isabella wies die anwesende Kreisrätin Kreuzer auf die gerade vollzogene Unterzeichnung durch den Landrat hin, während des Hospiz- und Palliativtag in Elsenfeld.

In Niedernberg unterzeichneten, gemeinsam mit dem Seniorenbeirat und dem 1. Bürgermeister Jürgen Reinhard, etwa 30 Menschen die Charta. Die Informationsmaterialien sind weiterhin im Rathaus erhältlich.

 Der Seniorenbeirat Niedernberg bedankt sich bei allen Unterstützern, Ausstellungs- und Veranstaltungsorten, sowie den Referent*innen. Dazu ganz besonders beim Team des Seniorenkreis, dem Team der Spätlese, dem Team von Santa Isabella sowie den engagierten Hospizbegleiterinnen, die die Diskussionsrunden bereichert haben und nicht zuletzt, allen interessierten Zuhörern und Teilnehmern!

Kategorien: Soziales & Gesundheit - Senioren