Niedernberg Niedernberg

Rund um den Bund - Bundesversammlung

18.07.2017
Was ist die Bundesversammlung? Wer sind die Mitglieder und was für Aufgaben hat sie?

Was ist die Bundesversammlung und welche Aufgabe hat sie?

Die Bundesversammlung ist ein Verfassungsorgan, dessen einzige Aufgabe es ist den Bundespräsidenten zu wählen. Deshalb tritt sie nur alle 5 Jahre zusammen.

Wer sind die Mitglieder der Bundesversammlung?

Die Bundesversammlung besteht aus den Mitgliedern des Bundestags und einer gleichen Zahl an Vertretern der Bundesländer, die von den jeweiligen Landtagen gewählt werden. Die Anzahl der Vertreter eines jeweiligen Landes hängt von dessen Einwohnerzahl ab, z. B. hat Bayern mit ca. 12,8 Millionen Einwohnern zur letzten Bundesversammlung 97 Vertreter geschickt. Als Vertreter der Bundesländer können nicht nur Politiker gewählt werden, sondern jeder, der auch in den Bundestag gewählt1 werden kann. So werden nicht nur Landtagsabgeordnete zur Bundesversammlung geschickt, sondern auch Prominente, wie z. B. Schauspieler, Schriftsteller oder auch Sportler. Bei der Bundesversammlung 2017 wählten unter anderem  der Sänger Peter Maffay, der Bundestrainer Joachim Löw und auch der Comedian Hape Kerkeling den Bundespräsidenten.

Wann war die letzte Bundesversammlung?

Am 12.02.2017 fand die letzte Bundesversammlung im Reichstagsgebäude in Berlin statt. Hier trafen sich 1260 Männer und Frauen, also 630 Mitglieder des Bundestages und 630 Vertreter der Bundesländer, um den neuen Bundespräsidenten zu wählen. Die Sitzung der Bundesversammlung beruft der Bundestagspräsident1 ein, er leitet sie und beendet sie nach erfolgreicher Wahl der Bundespräsidenten.

1wird in den folgenden Artikeln dieser Serie näher erläutert.

Viele Grüße

Ihre Auszubildenden und Praktikanten

                                                                                                                                     
Noch 9 Wochen bis zur Wahl!

Kategorien: Amtliche Mitteilungen, Gemeinde & Bürger - Wahlen