Niedernberg Niedernberg

Einrichtung von Übermittlungssperren

17.05.2018
Die Meldebehörde ist dazu berechtigt Ihre Daten (Familienname, Vornamen, Doktorgrad, Anschrift) weiterzugeben.

Sie haben die Möglichkeit dem zu widersprechen indem Sie Übermittlungssperren einrichten lassen.
Folgenden Datenübermittlungen und Auskunftserteilungen können Sie widersprechen:

-         an Parteien und Wählergruppen im Zusammenhang mit allgemeinen Wahlen und Abstimmungen
-         an Adressbuchverlage
-         an öffentlich-rechtliche Religionsgemeinschaften (Den Kirchen dürfen neben den Daten ihrer Mitglieder
           auch einige Grunddaten von Familienangehörigen, die nicht derselben Religionsgesellschaft wie das
           Mitglied oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören, zum Zwecke des
           Steuererhebungsrechts übermittelt werden. Der/die betroffene Familienangehörige – nicht das
           Kirchenmitglied selbst – kann die Einrichtung einer Übermittlungssperre verlangen.)
-         an das Bundesamt für Wehrverwaltung zum Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial

Die Meldebehörde darf darüber hinaus Auskünfte aus dem Melderegister über Alters- oder Ehejubiläen von Einwohnern erteilen. Diese beinhalten noch zusätzlich zu oben genannten Daten das Datum und die Art des Jubiläums.

Altersjubiläen sind der 70. Geburtstag, jeder fünfte weitere Geburtstag und ab dem 100. Geburtstag jeder folgende Geburtstag.

Ehejubiläen sind das 50. und jedes folgende Ehejubiläum.

Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen wollen, geben Sie dies bitte persönlich oder schriftlich dem Bürgerbüro (e.bieber@niedernberg.de, e.sendelbach@niedernberg.de) der Gemeinde Niedernberg bekannt.

Bei Fragen können Sie sich gerne an Frau Bieber (Tel: 9744-16) oder an Herrn Sendelbach (Tel: 9744-17) wenden.

Viele Grüße

Ihre Auszubildenden und Praktikanten

Kategorien: Amtliche Mitteilungen